Trauer um Günter Scharf

Mein langjähriger Trainer Günter Scharf ist vergangene Woche verstorben. „Herr Scharf“, wie er von uns Athleten respektvoll in einer Welt, in der sich eigentlich alle duzen, genannt wurde, hat mich jahrelang betreut. Er führte mich vom 13-Jährigen Sprint/Sprung-orientierten Mehrkämpfer, der auf Kreisebene stets maximal Zweiter wurde, bis hin zu drei DM-Medaillen und internationalen Starts über die Stadionrunde (bzw. doppelte Hallenrunde).

Ich erinnere mich an meine ersten beiden Teilnahmen bei Deutschen im Block Lauf, drei Westdeutsche Meistertitel in der M15 im Sprint und natürlich viele 400-Meter-Rennen. Aber: Ich erinnere mich auch an das zu Beginn nötige Ballwurf-Training oder meine grauenhaften Versuche mit der Kugel.

Wenn man älter wird und zum Teil in die Fußstapfen anderer tritt, so wie ich, der ich nun selber Trainer bin, hat man die Möglichkeit, einen Menschen aus zwei Perspektiven zu betrachten: Einmal aus der Erinnerung und dem Erfahrungshorizont von damals, einmal aus der Retroperspektive mit dem Wissen von heute. Ich kann nur sagen, dass beide Bewertungen unfassbar positiv ausfallen. Der Respekt und die Dankbarkeit für die viele Zeit und das Engagement, die Herr Scharf für die Trainingsarbeit und diesen Sport aufgebracht hat, ist nur noch mehr gestiegen. Wie viele Stunden stand er auf dem Platz mit mir, teilweise sogar im Einzeltraining. Wie oft ging es für Wettkämpfe quer durch die Republik. Und wie viele Stunden mag er über Trainingsplänen gebrütet haben – letzteres weiß ich erst heute richtig einzuschätzen.

Was bleibt ist Trauer und Dankbarkeit für einen großen Trainer, der mich auch abseits des Sportes geprägt hat und ohne den ich heute sicher nicht (der) Trainer wäre (der ich bin). Wenn Athleten von mir Bestzeiten oder Titel erlaufen, dann erklingt zumindest bei mir im Hinterkopf noch die Lautsprecheransage damals von der Jugend-DM aus Jena mit: „Glückwunsch auch an den Heimtrainer des Siegers, an Günter Scharf.“

Schreibe einen Kommentar


+ Captcha für - Spam (Ziffer eingeben): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.