Der doppelte Littger im Bildblog – oder warum sich Diskussionen im Kreis drehen

Ich hatte schon immer die These, man müsse nur etwas über die Zukunft der Presse in Thesen packen, das schon jeder x-mal gehört hat und wird in der Branche gefeiert, weil „es endlich mal wer sagt.“ Diese These ist heute belegt worden:

Den bei 6vor9 im Bildblog ist heute der erste Link: Peter Littger mit fünf Reformvorschlägen für die Verlage. Erschienen ist der Text bei Vocer. Vor einer Woche ist der identische Text bereits bei Meedia erschienen (Vocer kennzeichnet ihn als „Crosspost“). Bereits vor einer Woche war der Text im Bildblog in der Kategorie 6vor9 verlinkt. Sieben Tage später ist der Beitrag offenbar wieder lesenswert.

Man kann nun entschuldigend dabei sagen, dass die Links derzeit von täglich anderen Schülern der DJS gesammelt werden. Aber eigentlich sollten die dennoch schauen, was die Kollegen bereits veröffentlicht haben.

Sei es drum: Die Texte (bzw. der Text) wird sicher ein Klickbringer. Und so diskutieren wir weiter die Zukunft, statt sie zu kreieren.

Schreibe einen Kommentar


+ Captcha für - Spam (Ziffer eingeben): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.